Parodotalbehandlung

Die Parodontitis oder Zahnbetterkrankung ist neben der Karies die häufigste Munderkrankung. Übermäßige Bakterienbesiedlung verursachen schmerzhaft blutendes Zahnfleisch und Mundgeruch. Zahnfleischrückgang, Wurzelkaries und lockere Zähne sind die Folgen.

Durch frühzeitige Behandlung mit schonenden, modernen Methoden (ohne Schneiden) wird die Parodontitis gestoppt. Das Zahnfleisch kann heilen, die Zähne können sich festigen und Mundgeruch wird vermieden.

„Langfristiger Erhalt Ihrer Zahnversorgungen ist besser als Neuanfertigung.“